Wahlbezirke & -gruppen

Die Mitgliedsunternehmen der IHK werden zum Zweck der Wahl unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Besonderheiten des IHK-Bezirks sowie der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gewerbegruppen in Wahlgruppen eingeteilt. Innerhalb der Wahlgruppen kann es regionale Unterteilungen geben (Wahlbezirke). Ziel dieser Einteilung ist es, eine spiegelbildliche Zusammensetzung der Vollversammlung nach der Branchen- und Betriebsgrößenstruktur des IHK-Bezirks zu erreichen.

Die Sitzverteilung soll die Branchen- und Betriebsgrößenstruktur des IHK-Bezirks abbilden. Die Zuordnung der Sitze auf die Wahlgruppen (und Wahlbezirke) richtet sich insbesondere nach dem Gewerbeertrag, der Beschäftigtenzahl und der Zahl der ihnen zuzurechnenden IHK-Zugehörigen.

Wahlgruppen nach Branchen

Die Vollversammlung soll die Wirtschaftsstruktur des IHK-Bezirks spiegelbildlich wiedergeben. Deshalb werden die kammerzugehörigen Unternehmen in Wahlgruppen und geographische Wahlbezirke aufgeteilt (Anlage). Nur ausnahmsweise ist für einige Wahlgruppen (nämlich die Wahlgruppen “Verkehrsgewerbe”, “Finanz- und Versicherungswirtschaft” sowie „Immobilienwirtschaft & -dienstleistungen“) der gesamte Kammerbezirk zugleich auch der Wahlbezirk. Die Größe der Wahlgruppe ergibt sich aus der Anzahl der Unternehmen aus der jeweiligen Branche, sowie deren Wirtschaftskraft und der Anzahl der Beschäftigten.

Sitzverteilung nach Wahlbezirken & -gruppen

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Gesamt
Cottbus / Landkreis Spree-Neiße 3 3 1 3 10
Landkreis Dahme-Spreewald 2 3 1 6 12
Landkreis Elbe-Elster 2 2 1 1 6
Landkreis Oberspreewald-Lausitz 2 1 1 1 5
Kammerbezirk 3 3 6 12
Gesamt 9 9 4 3 3 11 6 45